Rundgang TFC

Fangen wir Up Top an: Das „Activity Building“, das Herzstück des Camps. Hier befindet sich das Office, die Küche, der Speisesaal und das ArtDeck.

cam00766
Links oben im Bild das Hauptgebäude – ist größer, als es hier aussieht

 

Weiter gehts mit den Cabins. 4 an der Zahl, ausgelegt für 16 Camper + 5 Betreuer, mit Bad und Wohnzimmer. Alles sehr hellhörig und definitiv nicht luxoriös, aber darum soll es in einem Camp ja auch nicht gehen.

cam00765

 

Darüber hinaus gibt es noch die Staff Lodge, wo alle die schlafen, die im Sommercamp kein Bett in der Cabin haben (z.B. Programmer).

cam00771
Links die Staff Lodge, rechts sieht man den Pavilion, der für Lunch, Spiele o.Ä. genutzt wird

Man kann im Fowler Center auch wirklich campen und zwar im OutpostCamp im Sommer. Soweit wollte ich aber nicht laufen, deswegen gibts davon kein Foto.

 

Kommen wir jetzt zu den Aktivitäten. Da wäre einmal Challenge, dazu gehört der High Ropes Course, das Treehouse und die Climbing wall.

cam00760cam00762

 

Außerdem gibt es noch Sports and Recreation, dafür gibt es ein Baseballfeld.

cam00767

 

Dann wäre da noch die Waterfront mit der Möglichkeit zu Schwimmen, Kanu zu fahren, Paddelboot oder mit Sir Michael den Harmon Lake unsicher zu machen.

img_20160831_161222

Darüber hinaus haben wir auch noch einen Garten, einige kleiner Tiere wie Schafe, Ziegen, ein Schwein und Hasen sowie einen großen Pferdestall mit Reithalle.

 

Last but not least – was macht ein Camp zum Camp? Das Campfire.

cam00770
Der „Hauptlagerfeuerplatz“ – insgesamt gibt es einige über das Gelände verteilt
Advertisements